Katharina Sieverding

Aus WikiArt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die deutsche Künstlerin Katharina Sieverding (geb. 1944) lebt in Düsseldorf und Berlin. Sie hat 1972 ihr Studium als Meisterschülerin von Joseph Beuys abgeschlossen und lehrte an der Hochschule für Künste in Berlin, der Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg und an der Academy of Fine Arts in Hangzhou.

Kunstformen: Fotografie, Film

Ausstellungen

"In der Auseinandersetzung mit ihren Lehrern Fritz Kortner, Teo Otto und Joseph Beuys entwickelte Katharina Sieverding ihre eigene kritische Zugangsweise zu gesellschaftlichen, politischen und soziokulturellen Themen über das Medium der raumbezogenen monumentalen Farbfotografie und Projektion. In ihren Arbeiten stellt sie Fragen nach der Verfassung des Individuums innerhalb der Massengesellschaft, den Grenzen des wissenschaftlich-rationalen Denkens und den Problemen einer globalen Zukunft. Sie analysiert massenmediale Bilder in einer Dialektik der Einmaligkeit und Reproduzierbarkeit. Katharina Sieverdings Werke untersuchen den Diskurs der Objektivität fotografischer Abbilder und erschaffen mit analog/digitalen Techniken reproduzierbarer Bildmedien ein eigenes ästhetisches Vokabular." Galerie Wilma Tolksdorf